monikahensel

Autorenblog
 

Links

Letztes Feedback

Meta





 

Gnocchi in Senfsahne

Zubereitungszeit: ca. 20  Minuten

Zutaten:

600 g Gnocchi (1 Packung)

250 ml Sojasahne (Soja-Cuisine)

1 EL mittelscharfer Senf

½ Bund Schnittlauch (oder TK ca.1- 2 EL)

Zubereitung:

Wasser in einem Topf  mit etwas Salz zum Kochen bringen. Gnocchi hineingeben, Gnocchi kurz durchziehen lassen, bis sie oben schwimmen. Dann Wasser sofort  in ein Sieb abgiessen, da die Gnocchi  sehr schnell matschig werden.

Schnittlauch waschen und in kleine Röllchen schneiden.

Sojasahne in den Topf geben, in dem vorher die Gnocchi waren, Herd auf mittlere Temperatur stellen.

Senf und Schnittlauch hinzufügen, alles verrühren bis Senf sich mit Sahne vermischt hat.

Gnocchi dazugeben, vorsichtig unter die Senfsahne mischen.

2 Kommentare 27.6.14 15:35, kommentieren

Flügel der Hoffnung

Noch so zerbrechlich

Sind die Flügel der Hoffnung

Filigran ausgebreitet

Halten sie kaum einem Sturm stand

Rückschläge zerren daran

Spinnen Fäden aus Pessimismus

Fressen Löcher der Verzweiflung hinein

Doch immer wieder und wieder

Breite ich die Flügel der Hoffnung aus

Eines Tages werden sie strotzen 

Vor Stabilität

Und mich tragen, wohin auch immer ich will

 

 

16.6.14 15:19, kommentieren

Meine alten Manuskripte

Ich gehe zur Zeit meine alten Manuskripte durch. Früher habe ich viel Kindergeschichten geschrieben und auch einige Kurzgeschichten. Einige der Geschichten sind schon um die zwanzig Jahre alt. Ich werde das, was mir gut gefällt, überarbeiten und wahrscheinlich zu zwei ebooks zusammenstellen. Eines mit Kindergeschichten und Kindergedichten und eines mit Kurzgeschichten. Natürlich arbeite ich weiterhin an meiner "1000 Tage-Challenge" und nebenbei schreibe ich auch immer mal ein Rezept auf, das mir so einfällt und das ich dann natürlich auch koche.

 

2 Kommentare 11.6.14 10:09, kommentieren

Reis mit Zucchini-Paprika-Gemüse

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Zutaten:

125 g Reis (Langkorn, Parboiled)

300 g Zucchini

2 Paprikaschoten (rot und gelb oder grün)

1 kleine bis mittelgroße Zwiebel

3 mittelgroße Tomaten

70 g Tomatenmark

2 EL Ajvar (mild oder scharf, nach eigenem Geschmack)

2 Knoblauchzehen

Ca. 150 ml Wasser

Olivenöl

Pfeffer, Salz

Italienische Kräuter (Thymian, Majoran, Oregeno, Basilikum u.a. je nach Geschmack, tiefkühl, getrocknet oder frisch)

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung, mit etwas Salz, bissfest kochen.

Zucchini waschen, Enden abschneiden und entsorgen, Zucchini in nicht zu dicke Scheiben schneiden (ca. 3 mm dick).

Paprikaschoten waschen, halbieren, Gehäuse entfernen und entsorgen. Paprikaschoten in kleine Stücke schneiden.

Tomaten waschen, Strunk entfernen und entsorgen. Tomaten in kleine Stücke schneiden.

Zwiebel schälen. Zwiebel in kleine Stücke oder dünne Ringe schneiden.

Knoblauch schälen. Knoblauch fein zerhacken.

Etwas Olivenöl in einen Topf oder eine Pfanne geben und erhitzen, Zwiebel kurz anbraten. Das Gemüse, den Knoblauch, Tomatenmark, Ajvar und Wasser hineingeben. Mit Pfeffer und Salz würzen. Ca. 15-20  Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, so dass es noch bissfest ist. Die italienischen Kräuter (Menge nach Geschmack) hinzugeben und untermischen.

Ich wünsche guten Appetit! 

 

2 Kommentare 2.6.14 06:55, kommentieren

Und auch wenn du nicht......

Und auch wenn du nicht glaubst,

So kannst du doch spüren

So kannst du doch erleben

So kannst du doch sehen.

 

Und auch wenn du nicht weisst,

So wirst du doch ahnen

So wirst du doch fühlen

So wirst du doch träumen

 

Und auch wenn du nicht hoffst,

So bleibt doch der Zufall

So bleibt doch das Schicksal

So bleibt doch die Zukunft

 

29.5.14 07:19, kommentieren